RockMelt – Der Facebook Browser

Soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter, usw. erleben in diesen Tagen einen wahren Boom. Dafür müssen jetzt neue Programme her, damit das Leben in der Social Media Welt noch einfacher wird. Der ehemalige Gründer von Netscape Marc Andreessen ist für den sogenannten „Facebook“ Browser mit verantwortlich. Der Browser wird Rockmelt genannt ist basiert auf der  Technologie des Opensource Codes von Chromium. Die Technik ist bereits von Google als Chrom und auch als unabhängiger Browser mit dem Namen Iron am Markt vertreten.

Rockmail hat sich besonders viel Mühe gegen alle Facebook Komponenten in den Brower einzufügen. Aus diesem Grund wird er auch "Facebook Browser" genannt. Die Anmeldung mit seinem Facbook-Account ist unabdinglich um die Software überhaupt nutzen zu können. Nach der Facebook Anmeldung erhält man direkten Zugriff auf alle wichtigen Funktionen, welche sehr übersicht angeordnet wurden.

Freunde verwalten mit RockMelt

Freunde mit RockMelt verwaltenAuf der linken Seite erscheint die Liste seiner Freunde (Profilbild). Es ist sofort zu erkennen welcher seiner Freunde gerade online ist. Bewegt man den Mauszeiger über das Profilbild wird der letzte Eintrag seines Freundes angezeigt.

Sämtliche Kommunikationsfunktionen und Interaktionen mit seinen Freunden lassen sich mit dieser Leiste steuern. Selbst ein Post auf die Pinwand des Freundes oder eine eMail ist jederzeit möglich.

Besonders spannend ist dieses Feature weil es nun nicht mehr nötig ist ständig auf Facebook online zu sein. Der User bekommen nun alle Anfragen seiner Freunde direkt im Browser angezeigt und ist somit immer UpToDate.

In dieser Leiste lassen sich zudem auch noch neue Freunde finden oder auch seinen aktuellen Status an Twitter und Facebook schicken. Hierzu braucht man lediglich auf sein Profilbild klicken um mit der Eingabe zu beginnen.

Über dem eigenen Profilbild befindet sich der Setupbereich von Rockmelt. Hier sind die Üblichen Browsereinstellungen vorzunehmen.

Für diejenigen die trotz ständiger Interaktion mit seinen Freunden zu viel Zeit haben kann der Facbook Browser Facebook noch mehr Informationen bereitstellen.

Rechte Seite von RockMelt

Auf der rechten Seite befindet sich eine Art Feedreader der sich mit seinem Twitteraccout, Facebook Pinwand oder jeden anderen RSS Feed füttern lässt. Diese Funktion macht einen Feedreader überflüssig. Weiterhin werden dort die installieren Extension eingebettet. Besonders erfreulich ist die Tatsache das die Google Chrom Addons in RockMelt funktionieren.

In der Mitte des Bildschirms befindet sich der eigentlichen Webbrowser. Wie bereits vom Chrome gewohnt ist dieser überaus schnell und sehr komfortabel. Es gibt aber auch keine Neuerungen in diesem Bereich. Wer jetzt noch, vor al

Download und Fazit:

Grundsätzlich ist der RockMelt Browser für User geeignet die sich sehr häufig im Social Media Bereich unterwegs sind. Der Vorteil, dass News in dem Tool ständig verfügbar sind macht es besonders sinnvoll. Wer sich nicht im Social Web zuhause fühlt, der kann auch Chrome oder Iron nutzen. Der Download von RockMelt ist erst noch beschränkt. Momentan ist es nur mit einer Einladung möglich. Jeder Nutzer der eine solche erhält kann auch wiederrum 4 neue Freunde zum Beta-Test einladen